Satus TV Birsfelden

comments: 43

43
UserWerner Zumsteg
Date / Time14.09.2021 - 17:26:14

Die U14 Elite bleibt gegen LC Brühl St. Gallen ohne Punkte

Vor ziemlich genau einem Jahr gelang der damaligen U14 Elite das Husarenstück eines Auswärtssieges gegen den LC Brühl St. Gallen. Auch heuer wollten wir es gleich machen, über den unbedingten Willen den Kampf annehmen. Wir sind noch nicht so gut eingespielt, für etliche Spielerinnen war es das erste oder zweite Spiel in der Elite. Und das war zu spüren. Es dauerte ziemlich lange, bis wir uns an die Ostschweizer Härte gewohnt hatten und auch etwas mehr wagten als nur den Ball weiterzugeben. Eine weitere starke Waffe der Girls aus St. Gallen sind die schnörkellos vorgetragenen Gegenstössen, da hatten wir oft nur die Fersen der Gegnerinnen gesehen. Unser Rückzugsverhalten hatte zeitweise Züge eines aufgescheuchten Hühnerhaufens 😊.

Wir steigerten uns dann aber in der zweiten Halbzeit deutlich, vor allem im Angriff waren wir effizienter und hatten eine bessere Durchschlagskraft. An der deutlichen Differenz konnten wir nicht mehr viel ändern und unterlagen am Ende mit 22:35.

Wir haben in diesem Spiel aber ganz viel gelernt, vor allem was die Härte in der Elite anbelangt und wollen das gleich am Samstag gegen GC/Amicitia ZH anwenden!

42
UserWerner Zumsteg
Date / Time22.06.2021 - 11:58:16

Die Saison 20/21 ist zu Ende, es gibt einiges zu berichten. Beginnen wir bei den Ältesten Mädchen, der U18 Inter. Sie standen in der Aufstiegsrunde für in die Elite-Kategorie. Dort starteten sie mit zwei Siegen souverän, nur um es nach einer unnötigen Niederlage nochmals spannend zu machen vor dem entscheidenden Spiel. Dort setzten sie sich aber klar gegen die Köniz Cats durch und belegten in der Tabelle den ersten Platz!

Die U16 Elite erreichte die Halbfinals um den Schweizermeister, blieb dort aber gegen LK Zug ohne Chance. Im Spiel um den dritten Platz erkämpften sie sich ein Untenschieden in Nottwil gegen die Spono Eagles, das Rückspiel entschieden sie dann klar für sich und landeten auf dem feinen dritten Platz.

Die U16-Inter konnten die Klasse halten, bedingt durch die Corona-Situation konnten sie nur eingeschränkt trainieren, entsprechend schwankend waren ihre Resultate.

Die U14 Elite landete in der Finalrunde auf dem sechsten Platz und durften die Finals um den fünften Platz gegen HV Herzogenbuchsee bestreiten. Das Heimspiel geriet nach einem nervösen Beginn zu einer klaren Sache mit einem 28:16 Sieg. Aber Spiele in "Buchsi" sind nie ganz so einfach, die Bernerinnen können ganz schön aufdrehen. Aber die U14 hielt dagegen und setzte sogar noch einen drauf und gewann auch auswärts mit 18:24. Damit war der fünfte Rang erreicht.

Vor über fünf Jahren begann das Projekt HSG Juniorinnen Nordwest und jetzt sind die ältesten Mädchen aus dem Juniorinnenalter herausgewachsen und spielen in der kommenden Saison in den Damenmannschaften in der Region.

41
UserWerner Zumsteg
Date / Time15.04.2021 - 08:46:27

Wiederaufnahme der Handballmeisterschaft - Ein durchwachsener Start

Endlich, endlich durften die Handballmädchen wieder Meisterschaftsspiele bestreiten, nach zum Teil sieben Monaten ohne Spiel war es an der Zeit dafür. Den Beginn machten die U13 Girls der SG Girlpower, die Spielgemeinschaft vom Satus Birsfelden mit dem TV Pratteln NS. Diese haben in den U13-Meisterschaftsbetrieb gewechselt und spielten ihren ersten Match in Buchs/AG. Die Girlpower Mädchen waren ihren Gegner ebenbürtig, bloss das mit der Chancenauswertung war halt so eine Sache. So blieb leider nur die Erkenntnis, gut gespielt zu haben aber ohne Belohnung. Die Aargauerinnen gewannen 19:16.

Am Sonntag trafen die Mädchen der HSG Juniorinnen Nordwest U14 Elite und U16 Elite auf GC Amicitia Zürich. Die U14 legten eine sehr nervösen Start hin, war prompt zu einem 0:3 Rückstand führte. Die Fehler wurden im Verlauf der ersten Halbzeit nicht weniger, so dass zur Pause ein Rückstand von 9:15 zu Buche stand. So war das nun aber nicht geplant, in der zweiten Halbzeit wollen die Nordwest Mädchen richtig Vollgas geben. Das gelang auch recht gut, die Chancen waren da, nur liess jetzt die Chancenauswertung zu wünschen übrig. Erst in den letzten zehn Minuten wurde es besser, es war aber schon zu spät. Am Ende unterlag die U14 den Zürcherinnen mit 24:32.

Gleich darauf spielten die U16 Elite Mädchen ebenfalls gegen GC/Amicitia Zürich. Das Spiel verlief tatsächlich genau umgekehrt, die Nordwest Mädchen setzten die Zürcherinnen von Beginn weg unter Druck, lagen zur Pause mit sechs Toren im Vorsprung und siegten am Ende mit 39:31.

Den Abschluss des ersten Spieltages nach der Wiederaufnahme machten die die U18 Inter Girls gegen die HSG Aargau Ost. Das Spiel verlief recht ausgeglichen, die Einheimischen lagen zumeist mit 2-3 Toren im Vorsprung bis zur 51. Minute. Da wurde es unnötigerweise hektisch bei einem Vorsprung von 5 Toren, und je näher der Gegner herankam desto nervöser wurden alle. Und tatsächlich ging dieses Spiel in den letzten Sekunden sogar noch verloren mit 20:21.Nun haben alle eine Standortbestimmung machen können und festgestellt, es bleibt noch einiges zu tun.

40
UserWerner Zumsteg
Date / Time05.03.2021 - 07:18:52

Wiederaufnahme der Handballmeisterschaft


Gestützt auf den Entscheid des Bundesrates vom 24.2.2021 wird die Meisterschaft im Jugendbereich nach Ostern wieder aufgenommen. Hingegen wird die Meisterschaft im Aktivbereich (1. Liga und tiefer) abgebrochen. Alle Infos unter https://www.handball.ch/de/coronavirus/ .

Alle Spielerinnen und Trainerinnen und Trainer freuen sich auf den Restart .

39
UserWerner Zumsteg
Date / Time14.01.2021 - 09:34:57

Die Schweizer Herrennationalmannschaft spielt an der WM 21 in Aegypten. Alle Infos unter diesem Link:

https://www.handball.ch/de/news/2021/schweizer-wm-vorrundenspiele-live-auf-tv24/

38
UserWerner Zumsteg
Date / Time10.11.2020 - 11:41:32
20201~26.jpg

Erster Saisonsieg der U13 Girlpower

Am Sonntag, 25. Oktober 2020, kurz nach 8:30 Uhr Winterzeit trafen sich elf gut gelaunte, «maskierte» U13-Mädels in Sissach zum nächsten Turnier. Die Gegner waren bekannt aus den letzten Turnieren und man wusste, wo unsere Chancen liegen! Als Ziel wurde ganz klar der erste Saisonsieg für die Mädels ausgegeben und dementsprechend motiviert waren eigentlich alle zusammen.

Das erste Spiel gegen Basel hat uns dann aber mal wieder bewiesen, dass der Unterschied zwischen Mädchen und Jungs doch noch sehr gross ist und so verloren wir sehr deutlich. Das Team liess aber die Köpfe nicht hängen, denn es ging nun gegen einen eigentlich ebenbürtigen Gegner mit dem Gastgeber Sissach.

Bis zur 18. Minute konnten wir auch mithalten und sogar die Führung behalten. Dann ging plötzlich nichts mehr und wir schafften, kein Tor mehr. So hatten wir die zweite Chance auf den Sieg ebenfalls vergeben.

Es war uns klar, dass wir im dritten Spiel gegen die Vikings aus Liestal nur geringe Chancen haben, weil sie uns in Grösse, Alter und Spielgeschwindigkeit doch sehr überlegen sind. Wir wollten unsere Haut aber teuer verkaufen und dies gelang uns teilweise doch sehr gut. Aber auch dann hat es nicht für einen Sieg gereicht. So musste das letzte Spiel gegen Wahlen Laufen es für uns richten. Und die Mädels haben nach einer Kabinenansprache der zwei Coaches doch gemerkt, dass etwas möglich ist. Und tatsächlich: Es präsentierte sich ein super motiviertes und kämpfendes Girlpower-Team, das gemeinsam diesen verdienten Erfolg feiern konnte. Und wie der gefeiert wurde (Siegerschoggistängeli und warmes «Rivella» für die Trainer)! Aber das haben sie sich verdient und wir, das Trainerteam, sind stolz auf die Mädels! Jetzt hoffen wir, dass wir weiterhin so gut arbeiten können, dann wird das bestimmt nicht der letzte Sieg gewesen sein!

Dominic Boutellier

show page:12...8

write new comment:

Please fill with * labeled mandatory fields correctly.
name: (mandatory)*
email: (mandatory, will not be published)*
homepage:
upload image:
jpg - jpeg - gif - png   (max. 10 MByte)
your comment: *
(Image will be inserted by saving - top/left)
 
Please enter the spam protection code:*
Captcha
nach oben