Satus TV Birsfelden

comments: 46

46
UserWerner Zumsteg
Date / Time25.01.2022 - 18:35:55

Die U14 Elite unterliegt in Zürich

Der zweite Gegner in der Finalrunde hiess GC/Amicitia Zürich, gegen den wir in der Vorrunde ein starkes Spiel zeigten. Daran wollten wir anknüpfen und auch ein wenig von der St. Galler Defensivkraft ins Spiel bringen. Leider ging an diesem Weekend Corona nicht spurlos an uns vorbei, wir hatten drei Ausfälle zu kompensieren und so starteten wir in ungewohnter Aufstellung ins Spiel.

Kurz gesagt, der Start ging komplett daneben, es waren kaum 10 Minuten gespielt und wir waren 1:8 zurück. Die Abwehr blieb heute der Schwachpunkt. Die Zürcherinnen konnten viel zu einfach ihre Tore erzielen. Immerhin kam mit Fortdauer der Spielzeit der Angriff besser ins Spiel, wir konnten schöne Tore erzielen, erarbeiteten uns 11! Penaltys und hatten noch weitere gute Chancen, die dann aber nicht alle zum Torerfolg führten. Am Ende war das Resultat dann klar und deutlich mit 47:27 für GC/Amicitia.

45
UserWerner Zumsteg
Date / Time18.01.2022 - 14:23:59

Start in die Finalrunde der U14 Elite

Am Samstag begann für die U14 Elite die Finalrunde gleich mit einem dicken Brocken. Der erstplatzierte der Hauptrunde, LC Brühl St. Gallen, war im KSZ zu Besuch. Wir wussten, dass die Ostschweizerinnen ein ausgezeichnetes Gegenstossspiel haben und wollten aber schnell spielen und trotzdem keine Ballverluste provozieren.

Tatsächlich gelang ein eindrucksvoller Start, bis zur 12. Minute lagen wir in Führung. Dann zeigte das forsche Verteidigen der Gäste langsam aber sicher Wirkung, wir begannen zu zögern und wurden unsicher in den Aktionen. Bis zur Pause konnten sich die Ostschweizerinnen mit 6 Toren absetzen.

In der zweiten Hälfte konnten wir mehr Druck auf die Verteidigung ausüben, so dass sie einige Zeitstrafen nehmen mussten und wir mit schönen Ballstafetten sehenswerte Treffer erzielen konnten. Bis fünf Minuten vor Ende der Partie veränderte sich der Rückstand nicht, danach verliess uns das Abschlussglück komplett, Würfe landeten am Pfosten, am Standbein der Torhüterin oder verpassten das Tor nur knapp.Die St. Gallerinnen machten das besser und entschieden das Spiel mit 22:33 für sich.

Trotzdem war es ein gutes Spiel von uns, wir hielten über weite Strecken mit, liessen es aber noch an Konstanz missen.

Am Sonntag reisen wir nach Zürich und wollen gegen GC/Amicitia etwas bewegen!

44
UserWerner Zumsteg
Date / Time12.10.2021 - 21:30:31

Der U14 Elite gelingt der erste Sieg der Saison gegen Herzogenbuchsee

Nach vier Niederlagen in Serie, alle gegen die vier Top Vereine im Frauenhandball, begann die Serie der Spiele, die wir unbedingt gewinnen wollten, um das Ziel der Qualifikation für die Finalrunde zu erreichen.Letzten Samstag mussten wir uns mit dem HV Herzogenbuchsee auseinander setzen. Schnell gesagt, ein Sieg musste her!

Wir wollten in der Defensive hart zupacken und im Angriff mit viel Druck die gegnerische Verteidigung bearbeiten. Nachdem die erste Nervosität abgelegt war, zeigte es sich bald, in welche Richtung der Spielverlauf gehen könnte. Wir erarbeiteten uns schnell einen Vorspung, vor allem, weil die Abwehrarbeit richtig gut war! Teilweise griffen die Bernerinnen während gut zwei Minuten ununterbrochen an, aber die Abwehr hielt dicht. Zur Pause stand es 16:5 für uns. Für die zweite Halbzeit nahemn wir uns vor, auch diese für uns zu entscheiden, so als stünde es wieder 0:0 - fast wie im Beach Handball. Und die Girls bewiesen es, auch wenn sie teils auf ungewohnten Positionen eingesetzt wurden. Der Vorsprung wuchs stetig an, auch wenn es manchmals schwierig ist, konzentriert zu bleiben bei einer solchen Führung.

Am Ende durften wir einen 34:16 Heimsieg feiern und ganz viel positive Energie tanken für das kommende Wochenende, an dem die HSG Aargau-Ost und die SG Vaud Handball auf uns warten.

43
UserWerner Zumsteg
Date / Time14.09.2021 - 17:26:14

Die U14 Elite bleibt gegen LC Brühl St. Gallen ohne Punkte

Vor ziemlich genau einem Jahr gelang der damaligen U14 Elite das Husarenstück eines Auswärtssieges gegen den LC Brühl St. Gallen. Auch heuer wollten wir es gleich machen, über den unbedingten Willen den Kampf annehmen. Wir sind noch nicht so gut eingespielt, für etliche Spielerinnen war es das erste oder zweite Spiel in der Elite. Und das war zu spüren. Es dauerte ziemlich lange, bis wir uns an die Ostschweizer Härte gewohnt hatten und auch etwas mehr wagten als nur den Ball weiterzugeben. Eine weitere starke Waffe der Girls aus St. Gallen sind die schnörkellos vorgetragenen Gegenstössen, da hatten wir oft nur die Fersen der Gegnerinnen gesehen. Unser Rückzugsverhalten hatte zeitweise Züge eines aufgescheuchten Hühnerhaufens 😊.

Wir steigerten uns dann aber in der zweiten Halbzeit deutlich, vor allem im Angriff waren wir effizienter und hatten eine bessere Durchschlagskraft. An der deutlichen Differenz konnten wir nicht mehr viel ändern und unterlagen am Ende mit 22:35.

Wir haben in diesem Spiel aber ganz viel gelernt, vor allem was die Härte in der Elite anbelangt und wollen das gleich am Samstag gegen GC/Amicitia ZH anwenden!

42
UserWerner Zumsteg
Date / Time22.06.2021 - 11:58:16

Die Saison 20/21 ist zu Ende, es gibt einiges zu berichten. Beginnen wir bei den Ältesten Mädchen, der U18 Inter. Sie standen in der Aufstiegsrunde für in die Elite-Kategorie. Dort starteten sie mit zwei Siegen souverän, nur um es nach einer unnötigen Niederlage nochmals spannend zu machen vor dem entscheidenden Spiel. Dort setzten sie sich aber klar gegen die Köniz Cats durch und belegten in der Tabelle den ersten Platz!

Die U16 Elite erreichte die Halbfinals um den Schweizermeister, blieb dort aber gegen LK Zug ohne Chance. Im Spiel um den dritten Platz erkämpften sie sich ein Untenschieden in Nottwil gegen die Spono Eagles, das Rückspiel entschieden sie dann klar für sich und landeten auf dem feinen dritten Platz.

Die U16-Inter konnten die Klasse halten, bedingt durch die Corona-Situation konnten sie nur eingeschränkt trainieren, entsprechend schwankend waren ihre Resultate.

Die U14 Elite landete in der Finalrunde auf dem sechsten Platz und durften die Finals um den fünften Platz gegen HV Herzogenbuchsee bestreiten. Das Heimspiel geriet nach einem nervösen Beginn zu einer klaren Sache mit einem 28:16 Sieg. Aber Spiele in "Buchsi" sind nie ganz so einfach, die Bernerinnen können ganz schön aufdrehen. Aber die U14 hielt dagegen und setzte sogar noch einen drauf und gewann auch auswärts mit 18:24. Damit war der fünfte Rang erreicht.

Vor über fünf Jahren begann das Projekt HSG Juniorinnen Nordwest und jetzt sind die ältesten Mädchen aus dem Juniorinnenalter herausgewachsen und spielen in der kommenden Saison in den Damenmannschaften in der Region.

41
UserWerner Zumsteg
Date / Time15.04.2021 - 08:46:27

Wiederaufnahme der Handballmeisterschaft - Ein durchwachsener Start

Endlich, endlich durften die Handballmädchen wieder Meisterschaftsspiele bestreiten, nach zum Teil sieben Monaten ohne Spiel war es an der Zeit dafür. Den Beginn machten die U13 Girls der SG Girlpower, die Spielgemeinschaft vom Satus Birsfelden mit dem TV Pratteln NS. Diese haben in den U13-Meisterschaftsbetrieb gewechselt und spielten ihren ersten Match in Buchs/AG. Die Girlpower Mädchen waren ihren Gegner ebenbürtig, bloss das mit der Chancenauswertung war halt so eine Sache. So blieb leider nur die Erkenntnis, gut gespielt zu haben aber ohne Belohnung. Die Aargauerinnen gewannen 19:16.

Am Sonntag trafen die Mädchen der HSG Juniorinnen Nordwest U14 Elite und U16 Elite auf GC Amicitia Zürich. Die U14 legten eine sehr nervösen Start hin, war prompt zu einem 0:3 Rückstand führte. Die Fehler wurden im Verlauf der ersten Halbzeit nicht weniger, so dass zur Pause ein Rückstand von 9:15 zu Buche stand. So war das nun aber nicht geplant, in der zweiten Halbzeit wollen die Nordwest Mädchen richtig Vollgas geben. Das gelang auch recht gut, die Chancen waren da, nur liess jetzt die Chancenauswertung zu wünschen übrig. Erst in den letzten zehn Minuten wurde es besser, es war aber schon zu spät. Am Ende unterlag die U14 den Zürcherinnen mit 24:32.

Gleich darauf spielten die U16 Elite Mädchen ebenfalls gegen GC/Amicitia Zürich. Das Spiel verlief tatsächlich genau umgekehrt, die Nordwest Mädchen setzten die Zürcherinnen von Beginn weg unter Druck, lagen zur Pause mit sechs Toren im Vorsprung und siegten am Ende mit 39:31.

Den Abschluss des ersten Spieltages nach der Wiederaufnahme machten die die U18 Inter Girls gegen die HSG Aargau Ost. Das Spiel verlief recht ausgeglichen, die Einheimischen lagen zumeist mit 2-3 Toren im Vorsprung bis zur 51. Minute. Da wurde es unnötigerweise hektisch bei einem Vorsprung von 5 Toren, und je näher der Gegner herankam desto nervöser wurden alle. Und tatsächlich ging dieses Spiel in den letzten Sekunden sogar noch verloren mit 20:21.Nun haben alle eine Standortbestimmung machen können und festgestellt, es bleibt noch einiges zu tun.

show page:12...8

write new comment:

Please fill with * labeled mandatory fields correctly.
name: (mandatory)*
email: (mandatory, will not be published)*
homepage:
upload image:
jpg - jpeg - gif - png   (max. 10 MByte)
your comment: *
(Image will be inserted by saving - top/left)
 
Please enter the spam protection code:*
Captcha
nach oben