Satus TV Birsfelden

https://satusbirsfelden.ch

Kommentare: 34

34
UserWerner Zumsteg
Date / Time25.02.2020 - 16:23:51
Aargau O~02.jpg
Die U14 Promotion festigt den Spitzenplatz gegen die HSG Aargau-Ost

Ein Spiel gleich zu Beginn der Schulferien ist eine schwierige Angelegenheit. Damit wir mit genügend Spielerinnen antreten konnten, mussten wir (Jamie, Marisa, Sophie und Yen Trang) auf vier Spielerinnen der U14 Elite (Alessia, Liana, Mesuda und Rabea) und zwei U13-Mädchen (Asli und Binia) zurückgreifen. Aber trotzdem, oder gerade deswegen, war das Ziel, zwei Punkte zu holen und die Tabellenspitze zu verteidigen. Von Beginn an setzen wir die Aargauerinnen unter Druck mit unserem schnellen Spiel nach vorne. Wir wollten nicht lange fackeln, die Lücke suchen und entschlossen in den Abschluss gehen. Das funktionierte über weite Strecken sehr gut. Zur Pause lagen wir bereits mit 21:9 im Vorsprung. Wegen dieses Spielstands bat uns der Schiedsrichterbetreuer, die zweite Halbzeit nur mit fünf Feldspielerinnen zu beginnen, so dass alle Aargauerinnen zu mehr Abschlüssen kommen. In der ersten Hälfte traf beinahe nur eine einzige Spielerin. Zwar mussten wir tatsächlich mehr Tore zulassen, aber unserer Angriffsmaschinerie tat dies keinen Abbruch. Ein, zwei Angriffe lang hatten unsere Girls noch etwas Mühe, die richtigen Positionen zu finden, danach lief es wie in der ersten Halbzeit. Ein schnelles Tor fiel nach dem anderen, einfach nur schön anzusehen. Dass bei diesem Spielverlauf der Defensivarbeit nicht dieselbe Aufmerksamkeit geschenkt wurde wie im letzten Spiel gegen den GTV, hat wahrscheinlich nur uns Trainer ein ganz klein wenig gestört. Mit dem 45:23 Sieg haben wir uns an der Tabellenspitze nun festgesetzt. Das soll so bleiben, dafür geben wir uns in den Trainings entsprechend Mühe.

Es spielten: Asli Atici; Mesuda Agush (7), Yen Trang Dang Hoang (4), Liana Garofalo (8),
Marisa Guélat (4), Jamie Krettler (7), Rabea Moor (4), Binia Ott (2), Sophie Pfirter (5), Alessia Zehntner (2).

33
UserWerner Zumsteg
Date / Time18.02.2020 - 11:34:27
p~01.jpg

Die U14 Promotion gewinnt das Spitzenspiel

Am Samstag trafen wir und direkt beim Freien Gymnasium in Basel für das Spiel gegen den Gruppenersten GTV Basel. Mit der Halle hatten wir noch eine Rechnung offen, verloren wir doch in dieser Halle total unnötig. Mit einer besseren Einstellung als «damals» wollten wir das Spiel in Angriff nehmen. GTV spielt ein regelrechtes Forechecking wie im Eishockey, sie versuchten uns bereits weit in unserer Spielfeldhälfte mit zwei Spielerinnen am Spielaufbau hindern. Unsere Girls waren aber gut vorbereitet und überspielten die Basler Verteidigerinnen Mal um Mal und hatten dadurch beinahe jedes Mal eine Überzahlsituation, die sie konsequent ausnutzten und aufs Tor zogen. Und sie bewiesen auch gute Übersicht, wenn eine Spielerin am linken Flügel nicht zum Abschluss kam, wurde die freie Mitspielerin am anderen Flügel angespielt, das war wunderbar anzuschauen. Aber auch die Defensive stand sehr gut. Mit einer vorbildlichen Solidarität kämpften die Mädchen miteinander und hielten so die beiden starken GTV-Aufbauerinnen in Schach. Und zwar egal wo diese spielten und gegen wen von uns, alle halfen einander! Zur Pause lagen wir mit 15:4 in Front, der Spielverlauf eindeutig. Da das schon einmal so war, riefen die Trainer die Spielerinnen dazu auf, nicht nachzulassen in ihren Bemühungen und weiter «chratze, bisse, kämpfe» bis zum Schluss. Die zweite Halbzeit nahm denselben Verlauf, viele Gegenstösse unsererseits und weiterhin eine stabile Deckung. Am Ende schaute ein klarer 36:13 Sieg heraus, mit dem wir einen grossen Schritt in Richtung Gruppensieg machten. Zum Mannschaftsfoto ist noch zu erwähnen, dass zum Glück nicht alle Spielerinnen die Anweisung des Oberpaparazzos «Jetzt alle die Hände nach oben» umsetzten……

32
UserWerner Zumsteg
Date / Time11.02.2020 - 10:25:41
U14E gew~01.jpg
Erfolgreiches Wochenende Die U14 Elite Mädchen der HSG Juniorinnen Nordwest spielten letzten Sonntag in Therwil gegen den LC Brühl St. Gallen, einen der grossen Namen im Frauenhandball. Das Team wollte in diesem Spiel deutlich aggessiver und aktiver verteidigen als zuletzt und hat sich entsprechend vorbereitet. Die Gäste gingen mit ihrem ersten Angriff in Führung, danach fiel ganze sieben Minuten kein Tor mehr, was an guten Torhüterinnen, schlechten Würfen und einem sehr strengen Schiedsrichter lag. Viele Fehler hüben wie drüben liessen wenig Spielfluss und somit auch wenige Torchancen zu. Zudem hatten beide Teams ihren Fokus auf der Defensive. Zur Pause stand es 6:6, was sehr ungewöhnlich für ein Elite-Spiel ist. Nach der Pause fanden die Baselbieterinnen schneller ins Spiel, fanden die Lücken in der St. Galler Abwehr und sie verwerteten auch ihre Chancen. Nach 42 Minuten stand es 14:10, aber Brühl steckte nicht auf, konnte nochmals bis auf 16:14 herankommen, aber die Nordwest Girls wurden nciht nervös und nutzten ihre Chancen zum Ende hin wieder konsequent aus und verdienten sich ihren 19:15 Heimsieg redlich. Zwei Punkte gegen Brühl St. Gallen sind nicht alltäglich, entsprechend ausgelassen feierte die Mannschaft ihren Sieg nach dem Schlusspfiff. Gleich im Anschluss daran spielte die U16 Elite ebenfalls gegen Brühl St. Gallen, nur waren hier die Gastgeberinnen aufgrund der Tabellenlage die Favoriten. Auch hier gingen die Gäste mit dem ersten Angriff in Front, es dauerte auch bei den U16-Girls ein paar Minuten bis zum ersten Treffer, und ab da lagen sie immer in Führung. Auch der zweite Spielabschnitt verlief gleich, der Vorsprung wuchs stetig an, bis am Ende ein klarer 33:22 Heimsieg feststand. Auch die U16-Inter Mannschaft stand im Einsatz, sie spielten in Schöftland gegen Suhrental/Zofingen. Wie erwartet entwickelte sich eine enge Partie, die zur Pause 16:16 stand, in der es den Nordwest Mädchen erst gegen Ende des Spiels gelang, einen Vorsprung zu erarbeiten und den auch ins Ziel zu bringen. Sie holten sich zwei wichtige Punkte mit ihrem 33:36 Auswärtssieg. Am Samstag spielt die U14 Promotion um 13.00h im Freien Gymnasium Basel gegen den GTV Basel, die U16 Inter um 14.30h gegen Handball Emmen und die U18 um 16.15h gegen Kriens/Stans, beide in Liestal. Werner Zumsteg Auf dem Bild feiern die U14 Elite Mädchen ihren Sieg gegen Brühl St. Gallen
31
UserWerner Zumsteg
Date / Time04.02.2020 - 08:57:41
XT212~15.jpg
Die U14 Promotion bezwingt die SG Leimental Am frühen Sonntagmorgen war die erst im Januar neu formierte U14 Promotions-Mannschaft der SG Leimental in der Sporthalle Birsfelden zu Gast. Gecoacht wurden diese u.a. vom designierten SPL2-Trainer von Leimental, Ariel Attenhofer. Trotzdem waren wir aufgrund der bisherigen Resultate der Favorit. Unser Plan war, mit Tempospiel den Ball schnell nach vorne tragen und den schnellen Abschluss suchen. In der Defensive wollten wir aktiv sein und den Gegner früh stören. Das gelang zu Beginn des Spiels sehr gut, die noch etwas scheuen Leimentalerinnen bissen sich an unserem Abwehrbollwerk fest. Und mit dem Tempo, mit welchem wir die Angriffe vortrugen, kamen wir immer wieder zu schnellen Abschlüssen und einfachen Toren. Das 21:2 zur Pause war dann sehr deutlich. Den Spielstand nutzen wir, um unsere Spielerinnen auf ungewohnten und ungeliebten Positionen spielen zu lassen, einfach um ihren Erfahrungsschatz zu erweitern. Am Spielverlauf änderte das wenig, die Leimentalerinnen trauten sich etwas mehr zu, unsere Girls nahmen etwas das Tempo raus. Aber am klaren Ausgang des Spiels änderte das nichts. Wir gewannen mit 36:6. Das kommende Spiel ist das Spitzenspiel in dieser Gruppe, wir spielen am 15.2.20 um 13.00h im FG gegen den GTV Basel.
30
UserWerenr Zumsteg
Date / Time19.01.2020 - 09:25:42
Frick~01.jpg
Die U14 Promotion setzt sich auch in Frick durch

Am Anfang stand eine ungewohnte Anreise. Das Team führ mit dem Zug nach Frick. Die Aargauerinnen sind aus dem Inter abgestiegen und so etwas wie der Favorit in unserer Gruppe. Und tatsächlich spielten sie eine sehr offensive 3:3 Verteidigung, die auf Ballgewinn und Gegenstoss ausgelegt war. Unsere Mädchen waren nun gefordert, in die so entstehenden Lücken zu laufen und die Chancen zu nutzen. Mit unserem gewohnt schnellen Spiel nach vorne überrollten wir die Mädchen aus Frick in der Startphase, auch weil die Verteidigung wie eine Wand stand. Nach fünf Minuten stand es 4:1. Das Tempo blieb sehr hoch, immer wieder wurde schnell der Abschluss gesucht und so vergrösserte sich der Vorsprung bis zur Pause auf 17:8. Auch in der zweiten Halbzeit spielten wir mit Tempo nach vorne und suchten die Lücken erfolgreich. Es war klar, dass nicht über 60 Minuten mit diesem Tempo weitergespielt werden kann. So nach 45 Minuten beruhigte sich das Geschehen langsam und auch die Würfe wurden nicht mehr mit letzter Entschlossenheit abgegeben. Trotzdem blieb die Abwehr sattelfest, und vorne «verschenkten» wir nur einen Ball an die offensiven Fricktalerinnen. In der Schlussphase konnte Frick nicht mehr dagegenhalten und wir bauten den Vorsprung zum Schlussresultat von 31:19 weiter aus.

Es spielten im Tor Laura Leiser, Mesuda Agush (16! Tore), Michèle Berger (4), Johanna Burkard (3), Yen Trang Dang (2), Liana Garofalo (1), Marisa Guélat (2), Martina Ilic, Sophie Pfirter (3), Lena Steffen

Ach ja, und wer wissen möchte welches Resultat es ergibt, wenn man 8 verdoppelt, darf sich gerne an Mesuda wenden……

29
UserWerner Zumsteg
Date / Time09.12.2019 - 20:56:17
1. Aufst~01.jpg
Die U14 Promotion unterliegt im ersten Aufstiegsspiel nach grossem Kampf dem BSV Stans

Aufstiegsspiele sind doch etwas Besonderes, auch wenn alle behaupten wollen, man solle es geniessen. Nervös, bis hin zum Bauschmerzen, traf sich die U14 Promotion der HSG Juniorinnen Nordwest im KSZ Pratteln und bereiteten sich auf das Spiel vor. In diesem Team spielen Mädchen aus vier Vereinen (TV Pratteln NS, Satus Birsfelden, Handball Birseck und TV Muttenz). Der Plan war wie immer, den Ball sicher nach vorne bringen und in die Lücken ziehen, in der Abwehr aktiv und konsequent verteidigen. Getragen von der lautstarken Unterstützung der gut 100 Zuschauer gelang der Start sehr gut. Die ersten zehn Minuten lagen die Baselbieterinnen immer ein Tor im Vorsprung, im Angriff darauf glich Stans aber wieder aus. Die Nervosität war zu spüren, beiden Teams sprang der Ball einige Male einfach aus den Händen. Eine Viertelstunde blieb das Spiel ausgeglichen, dann führten bis zur Pause eine Unaufmerksamkeit hier, ein vergebener Gegenstoss da, ein Wurf an den Innenpfosten dort, kontinuierlich zu einem Rückstand von fünf Toren. Mit leicht hängenden Köpfen ging es in die Kabine. Wie bekommt man wieder strahlende Gesichter hin? Es war wieder Zeit für das Zauberwort: «Göteborg». Das steht für positive Erlebnisse und für wild entschlossenes Kämpfen. Und siehe da, die Girls richteten sich daran auf, packten aktiv zu, störten die Gegenspielerinnen, tankten sich durch deren unbequeme Abwehr, und das weiterhin frenetisch unterstützt von den vielen Fans. Es gelang zwar nicht, den Rückstand wettzumachen, aber die zweite Halbzeit konnten wir ausgeglichen gestalten! Am Ende stand eine 17:22-Niederlage auf der Anzeigetafel. Das war das mit Abstand beste Spiel dieser Saison. Nach diesem bemerkenswerten Kampf durften sich die Mädchen den wohlverdienten Applaus der vielen Zuschauer abholen.Mädels, wir sind mega stolz auf euch!

Eure Trainer Muriel, Patrik, Benj und Werner

zeige Seite:12...6

Neuen Kommentar verfassen:

Bitte füllen Sie mit * markierte Felder korrekt aus. JavaScript und Cookies müssen aktiviert sein.
Name: (Pflichtfeld)*
email: (Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht)*
Homepage:
Bild hochladen:
jpg - jpeg - gif - png   (max. 10 MByte)
Ihr Kommentar: *
(Das Bild wird erst beim speichern links oben eingefügt)
 
Bitte tragen Sie den Zahlencode ein:*
Captcha

Startseite Kontakt-Formular Satus TV Birsfelden Copyright ©1997-2020 Powered by CMSimple Template: ge-webdesign.de Login

nach oben