Satus TV Birsfelden

https://satusbirsfelden.ch

Kommentare: 28

28
UserWerner Zumsteg
Date / Time05.12.2019 - 11:24:13
AUFSTIEGSSPIELE U18 UND U14 n den Alterskategorien U14 Promotion und U18 Promotion wurden in der Herbstrunde die Aufstiegsspiele ins Inter erreicht!Die U14 hat als Gruppenzweite zuerst Heimrecht und wird am 8.12.2019 um 16.30 ihr Heimspiel gegen BSV Stans in der KUSPO Pratteln im Anschluss an den Spieltag austragen. In der darauffolgenden Woche muss die U14 dann am 15.12.2019 um 12.15 Uhr auswärts in Stans antreten. Die U18 Promotion wurde souverän Gruppenerste und muss aus diesem Grund zuerst auswärts bei der SG Zürisee antreten. Dieses Spiel findet am 8.12.2019 bereits um 9.30 Uhr in Wädenswil statt. In der darauffolgenden Woche geniesst die U18 dann Heimrecht und wird dieses Spiel am
15.12.2019, auch mit 10.00 Uhr recht früh, in der Sporthalle in Birsfelden austragen.
Beide Mannschaften würden sich über entsprechende Unterstützung und dem Anlass gebührende Stimmung (Kuhglocken etc. … ) in der Halle sehr freuen! Frank Sens, für die HSG Juniorinnen Nordwest
27
UserWerner Zumsteg
Date / Time05.12.2019 - 10:44:49
Sieg geg~01.jpg
Klarer Sieg gegen den Tabellenersten

Das letzte Qualifikationsspiel der U14 Promotion stieg in Möhlin, gegen die SG Magden/Möhlin. Bisher gewann jede Mannschaft einmal gegen die andere. Weil die Platzierung in der Tabelle bereits feststand, war dieses Spiel bereits die Vorbereitung für die Aufstiegsspiele an den kommenden beiden Wochenenden. Die HSG Mädchen wollten wieder aktiv verteidigen und den Ball sicher und schnell nach vorne tragen und die Chancen konsequent nutzen. Und sie legten einen Blitzstart hin, nach nicht einmal vier Minuten stand es 1:4 zu Gunsten der Gäste, genau nach dem Geschmack der Trainer, so sollte es ruhig weitergehen.

Ging es aber nicht. In den nächsten zehn! Minuten herrschte die totale Torflaute, erst nach 14 Minuten erzielten die Aargauerinnen das 2:4. Aber auch die HSG Girls fanden wieder ins Spiel und erzielten wieder ihre Tore. In die Pause ging es mit einem 5:10 Vorsprung und der Sicherheit, auch in diesem Spiel etwas reissen zu können. Und auch in der zweiten Halbzeit traten die Baselbieterinnen souverän auf, hatten die Gegnerinnen zumeist im Griff und bauten den Vorsprung weiter aus, abwechselnd mit schnellen Gegenstössen oder auch mit feinen Durchbrüchen. Am Ende siegten die HSG-Girls überlegen mit 11:20 und sind bereit für die Aufstiegsspiele.

U14 Promotion - BSV Stans 08.12.2019 16.30h KSZ Pratteln
BSV Stans - U14 Promotion 15.12.2019 12.15h Stans Eichli

26
UserWerner Zumsteg
Date / Time26.11.2019 - 16:45:23
Aargau O~01.jpg
Die U14 Promotion schafft die Aufstiegsspiele

Im Spiel gegen die HSG Aargau Ost ging es um die definitive Qualifikation für die Aufstiegsspiele im Dezember. Die Marschrichtung war klar, aktiv verteidigen, den Ball sichern und schnell nach vorne spielen - und konsequent die Lücken in der gegnerischen Abwehr suchen. Der Start gelang sehr gut, nach zehn Minuten stand es bereits 7:2, bereits hatten fünf verschiedene Spielerinnen getroffen. Danach folgten fünf unkonzentrierte Minuten auf beiden Seiten, die Aargauerinnen begingen etliche technische Fehler, im Gegenzug leisteten wir uns eine Handvoll Fehlwürfe. Erst nach gut 20 Minuten begannen die HSG Girls wieder zu treffen und entsprechend wuchs der Vorsprung. Leider verletzte sich Lena kurz vor der Pause am Fuss, nochmals gute Besserung! Zur Pause stand es 15:6. Für die zweite Halbzeit war die Vorgabe klar, weiter so konsequent vereidigen, aber noch entschlossener den Abschluss suchen und die Würfe besser platzieren. Auch in der zweiten Hälfte leisteten wir uns eine kurze torlose Phase, die aber ohne Folgen blieb. Die Verteidigung war heute sehr sattelfest. Und so wuchs der Vorsprung weiter an bis es zum Ende 31:16 für uns stand. Damit war die Qualifikation definitiv und die Girls freute sich auch über den klaren Sieg. Nach dem Spiel nahmen wir noch am Spaghetti-Plausch des gastgebenden Vereins SC Siggenthal teil und füllten so gleich die leeren Energiereserven wieder auf. An den Tischen und während der Rückfahrt kam es zu spannenden Gesprächen. U.a. wurde wieder einmal die Tatsache belegt, dass die Torhüterinnen halt doch ein klein wenig eigen sind……

Mittlerweile sind die möglichen Gegnerinnen für die Aufstiegsspiele bekannt: HSG Kreuzligen, SG Uzwil/Gossau, SC Frauenfeld, Red Dragons Uster, HSG Mythen Shooters oder HBC Nyon. Leider keine Gegner aus der Nähe, wir werden am Wochenende vom 14.12./15.12.19 weit reisen müssen. Wir gehen voller Zuversicht in diese Spiele, die am Wochenende vom 7.12./8.12.19 mit einem Heimspiel beginnen.

25
UserWerner Zumsteg
Date / Time12.11.2019 - 09:31:54

«Week of the Referee» - Würdigung von Höchstleistungen im Hintergrund Mit der «Week of the Referee» danken wir vom 16. bis zum 24. November unseren Schiedsrichterinnen und Schiedsrichtern. Gemeinsam mit dem Präventionsprogramm «cool and clean» von Swiss Olympic wollen wir damit ein Zeichen für Respekt gegenüber Unparteiischen setzen. Schiedsrichterinnen und Schiedsrichter vollbringen ihre Höchstleistungen im Hintergrund. Sie setzen Grenzen und schützen die Spielerinnen und Spieler. Sie haben den Überblick und entscheiden in Sekundenschnelle. Schiedsrichter sind unparteiisch und meist beinahe unsichtbar. Mit der «Week of the Referee» stellen wir unsere Unparteiischen deshalb eine Woche lang in den Vordergrund und zeigen euch, was Referees für den Sport leisten und wie man durch die ehrenamtliche Tätigkeit als Schiedsrichter wichtige Erfahrungen fürs Leben sammeln kann. Alle Unparteiischen tragen grüne «Week of the Referee»-PfeifeDie «Week of the Referee» findet schweizweit von Samstag 16. bis Sonntag, 24. November statt.Während der «Week of the Referee» tragen alle Unparteiischen eine grüne Pfeife als Zeichen für Respekt und Fairness gegenüber Schiedsrichtern. Die «Week of the Referee» findet im Herbst 2019 zum vierten Mal statt. Die Aktionswoche erinnert Spielerinnen und Spieler, Trainerinnen und Trainer sowie Zuschauerinnen und Zuschauer daran, dass die Unparteiischen zwar jeweils zwischen zwei Teams stehen, aber immer auf der Seite des sauberen und fairen Sports. Mit Swiss Volley, Swiss Basketball, Swiss Unihockey, Swiss Hockey und dem Schweizerischen Handball-Verband setzen sich fünf Schweizer Sportverbände für mehr Respekt und Fairness gegenüber Schiedsrichtern ein. Als Basis für das respektvolle Verhalten gegenüber Schiedsrichterinnen und Schiedsrichtern dienen vier Grundsätze (siehe Kasten). Die vier Grundsätze RESPECT REFEREE heisst, … 1) … dass auch der Schiedsrichter Fehler machen darf. Er ist nur ein Mensch und muss innerhalb von Sekundenbruchteilen entscheiden.2) … dass wir bei umstrittenen Situationen ruhig bleiben und uns aufs Spiel konzentrieren. Ändern können wir sowieso nichts mehr.3) … dass wir Entscheide des Schiedsrichters nicht kritisieren oder kommentieren. Nur unser Captain spricht während des Spiels mit ihm.4) … dass sich alle Spieler nach dem Schlusspfiff beim Schiedsrichter bedanken. Er liebt den Sport genauso wie wir und macht seine Arbeit oft ehrenamtlich.

24
UserWerner Zumsteg
Date / Time12.11.2019 - 09:28:14
2019-11-~01.jpg
Am Sonntagvormittag konnten wir in der Tradition der offenen Mädchentrainings 19 Mädchen mit Jahrgang 2007 und jünger für 2 Stunden in der KUSPO Pratteln begrüssen. Werner Zumsteg hatte mit Unterstützung von Patrik Zehntner, Benj Schwarz und Frank Sens ein interessantes Programm erarbeitet, bei dem der Spass nicht zu kurz kam und auch die gesetzten Ziele umgesetzt werden konnten. Stationentraining zog sich durch den gesamten Vormittag: Nach dem Einwärmen mit Prophylaxeübungen wurde in 3 verschiedenen Einwärmspielen rotiert. Anschliessend haben wir wieder AIM und Oberkörper-/Ganzkörperspannung im Passtraining mit den Mädchen geübt. An weiteren 3 Stationen waren die Themen: Durchsetzen durch die Lücke, Abwehr und Täuschungen. Am Ende gab es noch ein Spiel über das ganze Feld. Alle 19 Mädchen aus den Vereinen Satus Birsfelden, TV Muttenz und Pratteln NS hatten glänzende Augen und konnten verschwitzt und ausgepowert in den Restsonntag entlassen werden. Ganz sicher wird das offene Mädchentraining von den beteiligten Vereinen weiter fortgeführt! Frank Sens
23
UserWerner Zumsteg
Date / Time17.10.2019 - 16:26:00

Mädchenhandball: Start in die Meiserschaft

Die letzte Runde vor den Herbstferien bot wieder spannenden Mädchenhandball. Den Beginn machten die Ältesten. Beim TSV Frick mussten sie zu einem Nachtspiel antreten (Beginn 20.45h!). Sie liessen sich aber überhaupt nicht beeindrucken, und legten einen fulminanten Start hin, nach zehn Minuten Stand es bereits 2:8, bis zur Pause ging es weiter zum 9:20. Viele schnelle Gegenstösse führten zum Erfolg. In der zweiten Halbzeit fanden die Gastgeberinnen besser ins Spiel, und konnten einige schöne Aktionen in Tore ummünzen. Dafür blieben bei den HSG Mädchen die Chancen immer öfter ungenutzt. Letztendlich resultierte ein verdienter 23:37 Auswärtssieg.

Am Samstag begannen die U14 Promotion den Match Tag mit einem Auswärtsspiel gegen Magden/Möhlin. Beide Teams holten bisher je zwei Siege, das was sowas wie der Spitzenkampf in der Gruppe. Und die HSG startete gut ins Spiel, führte rasch 3:1. Darauf folgend eine unglaubliche Anzahl an technischen Fehlen und Fehlwürfen, so dass die Aargauerinnen zur Halbzeit mit 10:6 in Front lagen. Nach der Pause wurde es nicht besser, im Gegenteil: Das Tor schien wie vernagelt zu sein, es gelangen den Gästen ganze zwei Tore in 15 Minuten. Beim Stand von 18:11 für Magden/Möhlin besannen sich die Baselbieterinnen wieder auf ihre Stärken und konnten so wenigstens die zweite Halbzeit ausgeglichen gestalten. Am Ende stand es 19:15 für Magden/Möhlin. Die Statistik sagt ja nicht immer die Wahrheit, aber diesmal ist es anders: Mit nur 34% verwerteter Würfe gewinnt man kaum ein Spiel…

Einen spannenden Match lieferten sie die U16 Inter Girls mit der HSG Aareland. Es war ein einziges Hin und her. Kein Team konnte sich je absetzen, höchstens einmal mit zwei Toren, was bekanntlich im Handball so gut wie nichts ist. 17:15 führten die Nordwestschweizerinnen zur Pause, mussten aber dazu erst einen Zwei-Tore-Rückstand umdrehen. Dasselbe gelang den Aargauerinnen nach dem Seitenwechsel dann erst fünf Minuten vor dem Ende. Mit dem Unterschied, dass sie diesen Vorsprung ins Ziel brachten. So endete ein torreiches Spiel mit 34:35 für die HSG Aareland.

Die U14 Elite Mädchen trafen auf den LK Zug, eines der Top-Teams in dieser Saison. Der Start gelang sehr überzeugend, schnell war ein 3-Tore-Vorsprung herausgespielt, den aber die Zugerinnen umgehend ihrerseits in einen kleinen Vorsprung umwandelten. Die HSG Girls drehten nochmals auf und führten zur Pause mit 14:13. Nach der Pause riss der Faden komplett und Zug setzte sich uneinholbar mit sieben Toren ab. Gegen Ende erlaubten sich beide Teams noch viele unnötige Fehler, aber Zug verwaltete den Vorsprung gekonnt. Schlussresultat 26:33.

Den Abschluss machten die U16 Elite Mädchen, ebenfalls gegen Zug. Ein hochspannendes Spiel, kein Team konnte sich je absetzen, beide Mannschaften kämpften um jeden Ball, um jeden Zentimeter Raum. Es war auch ein körperlich sehr intensives Spiel, die Zugerinnen packten so richtig zu. In der Halbzeit stand es 15:15, und danach ging es im selben Stil weiter, hart umkämpft, enger Spielstand. Dass dieses Duell auf Augenhöhe am Ende unentschieden endete, ist irgendwie logisch. 28:28.

Wie stehen die Mannschaften nun vor der Herbstferienpause: Die U18 steht verlustpunktlos an der Tabellenspitze und ist auf gutem Weg, die Aufstiegsspiele im Dezember zu erreichen. Die U16 Elite ist ebenfalls auf dem ersten Platz mit nur einem Verlustpunkt. Für die U16 Inter ist es in diesem Herbst schwerer, sie haben eine starke, ausgeglichene Gruppe erwischt. da liegt noch alles drin. Die U14 Elite stehen momentan auf Rang zwei, auch für sie liegt noch viel drin. Die U14 Promotion findet sich auf Rang zwei, auch sie sind auf Kurs für die Aufstiegsspiele, wofür der zweite Tabellenplatz in der Vorrunde reicht.

Werner Zumsteg

zeige Seite:12...5

Neuen Kommentar verfassen:

Bitte füllen Sie mit * markierte Felder korrekt aus. JavaScript und Cookies müssen aktiviert sein.
Name: (Pflichtfeld)*
email: (Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht)*
Homepage:
Bild hochladen:
jpg - jpeg - gif - png   (max. 10 MByte)
Ihr Kommentar: *
(Das Bild wird erst beim speichern links oben eingefügt)
 
Bitte tragen Sie den Zahlencode ein:*
Captcha

Startseite Kontakt-Formular Satus TV Birsfelden Copyright ©1997-2019 Powered by CMSimple Template: ge-webdesign.de Login

nach oben